Auf der Terrasse im Wasser

Sonne überall und doch geschützt mit der Renson® Camargue®

In Bierbeek (Belgien) kann Johan Ons (Fa. ONS Gartenarchitektur) mit Stolz auf ein einzigartiges Projekt zurückblicken. Er unterzog einen 20 Jahre alten Garten mit riesigem Badeteich einer Verschönerungsaktion. Inmitten des Teiches blicken die Bewohner, sich in einer Sitzkuhle aalend, auf die Wasseroberfläche. Eine Camargue® Terrassenüberdachung bietet den notwendigen Schutz vor Sonne, Wind und Regen in diesem offenen Bereich.


Johan Ons: „Es war der ausdrückliche Wunsch der Eigentümer, von ihrem Terrassenplatz aus in Augenhöhe die Wasseroberfläche des sie umgebenden Badeteiches genießen zu können. Und so haben wir bei der Gesamtgestaltung ihres Gartens eine Sitzgrube mit einer Terrasse mitten im Wasser vorgesehen, mit Fenstern in den Wänden, die ihnen sogar einen Blick unter den Wasserspiegel ermöglichen. Die Feinheiten schauten wir uns in Limburg ab, wo man in Bokrijk ‚durchs Wasser radeln kann‘ und links und rechts die Wasseroberfläche sieht.“

Obwohl diese Terrasse in der Mitte des Wassers nicht die Hauptterrasse des Hauses ist, ist sie dennoch der Ort, an dem sich die Bewohner am meisten aufhalten. Selbst früh am Morgen, um die Fische zu füttern, aber genauso gut, um sich mitten im Teich zu entspannen oder den schwimmenden und rudernden Familienmitgliedern und Nachbarn zuzuschauen. Der einzige Nachteil ist, dass die Sonne freies Spiel hat, weil es keinen Schatten gibt. So kam bei der Gestaltung des neuen Gartens die Camargue®-Terrassenüberdachung ins Blickfeld.

Wohnen im Freien in seiner schönsten Form

Die Camargue® war eigentlich das Erste, woran wir beide gedacht haben, um diesem magischen Ort doch noch den idealen Schutz zu geben“, erklärt Johan Ons die Wahl des Spitzenprodukts aus dem Outdoor-Living-Sortiment von Renson®. „Das Lamellendach wird je nach gewünschtem Sonnen- oder Schatteneinfall geöffnet oder geschlossen. Aber das ist noch nicht alles. Denn sogar bei einem plötzlichen sommerlichen Schauer schließt man einfach die Lamellen, um doch auf der Terrasse sitzen bleiben zu können. Um auch bei aufkommendem Wind geschützt und sicher zu sitzen, wurden optionale Screens in die Seitenwände integriert. Schließt man diese, dann sitzt man in einem gemütlichen Kokon, ohne den störenden Wind. So können die Besitzer ihren Lieblingsplatz „im Teich“ an Sommerabenden und in der Nebensaison oft und lange genießen, sogar mit Licht und Ton, die ebenfalls in die Terrassenüberdachung eingebaut sind.“

Johan Ons blickt mit großer Zufriedenheit auf dieses Projekt zurück. Nicht nur, weil er in der Camargue® eine sehr solide und haltbare Terrassenüberdachung sieht. Sondern auch und vor allem, weil sie seiner Ansicht nach perfekt in das Gesamtprojekt eingebettet ist. „Dass diese die übrige Gartengestaltung nicht stört, ist insbesondere der Offenheit der Struktur und der hellen Farbe zu verdanken. Dank der umfangreichen Farbauswahl können Sie sowohl ein ruhiges, neutrales Schwarz als auch die RAL-Farbe der Fassade wählen. Sobald hier alle Pflanzen ausgewachsen sind, wird dies eine echte Oase der Ruhe“, schließt er.